Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

GD 1 1 min

Kurz vor Weihnachten leiteten die Religionslehrerinnen Frau Weiß und Frau Schwarzmann gemeinsam mit Herrn Pfarrvikar Christian Preitschaft einen Wortgottesdienst, um die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte auf die Weihnachtsfeierlichkeiten einzustimmen.GD 2 min

Weihnachten als Fest des Lichtes zog sich als roter Faden durch den Wortgottesdienst, der mit einem Lichtertanz der ersten und zweiten Klassen eröffnet wurde. In der Predigt wurde die Rettung der Menschen durch Gottes Sendung des eigenen Sohnes Jesu Christi, das Licht der Welt, kindgerecht dargestellt. Wie schon der Prophet Jesaja verheißen hatte, soll dieser als Erlöser auf die Welt kommen und Gutes bringen. Lebensnah wurden im Anschluss auch Dinge, die das Leben hell machen können, thematisiert. In einem kritischen und mahnenden Rollenspiel, welches von den Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse gestaltet wurde, unterhielten sich vier Kerzen namens Vertrauen, Freude, Frieden und Hoffnung. Auch wenn in unserer heutigen Welt die ersten drei Kerzen häufig bereits erloschen sind, so darf die Hoffnung nie aufhören in den Menschen zu „brennen“. Musikalisch wurde die Lichtmetapher durch „Tragt in die Welt nun ein Licht! Sagt allen, fürchtet euch nicht!“ untermauert.

Und so starteten die Schülerinnen und Schüler der ersten bis fünften Klasse als „Licht der Welt“ mit Gottes Hl. Segen in die besinnliche Weihnachtszeit.

K. Schreglmann