Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

DSC 0442 min

DSC 0423 minDSC 0446 minDSC 0439 min

Gut gefüllt war die Hahnbacher Turnhalle und reger Andrang herrschte an den Buden der Schüler.

 

 DSC 0432 minDSC 0430 min DSC 0421 min

Die Trompeter eröffneten klangvoll den Adventsmarkt in der Josef-Graf-Halle. Das Christkind bereicherte mit einem Prolog den Weihnachtsmarkt und Rektor Hr. Meinl, Schulrat Hr. Haas, Bürgermeister Hr. Lindner und stellv. Landrat Hr. Kummert begrüßten die Besucher des Marktes. 

DSC 0438 min DSC 0444 min   DSC 0487 min

Hahnbach. (ibj) Normalerweise hält sich an einem Freitagabend kaum jemand auf dem Gelände der Hahnbacher Grund- und Mittelschule auf. Einen unerwarteten Andrang erlebte man aber heuer beim erstmals veranstalteten Schul-Adventsmarkt. Viele Eltern, Großeltern und andere Interessierte wollten sich nicht entgehen lassen, was in den letzten Wochen die einzelnen Klassen und Arbeitsgruppen im Werk- und Gestaltungsunterricht sowie in der Schulküche mit Kopf, Herz und Hand phantasievoll vorbereitet haben. Das Schmuddelwetter veranlasste anstelle des Schulhofes die Josef-Graf-Halle in eine sehr kreativ und stimmungsvoll gestaltete Budenstadt umzuwandeln.

Ein Trompetentrio eröffnete musikalisch die abendliche Veranstaltung, bevor Schulrektor Heinz Meinl in seiner Einstimmung sich besonders auch über die Anwesenheit von Schulrat Gerald Haas, stellvertretenden Landrat Hans Kummert und Bürgermeister Bernhard Lindner und deren Grußworte freute. Als Christkind gab Julia Schietzold mit einem Prolog auf der Hallentribüne dem vorweihnachtlichen Geschehens eine festliche Note. Auch viele ehemalige Lehrkräfte waren unter den Besuchern.

Für die Klassen waren eigene Stände aufgebaut worden, die Mittelschüler im letzten Schuljahr im Werkunterricht selbst angefertigt hatten. In diesen Adventsbuden konnten die ausnahmslos selbst hergestellten Artikel nicht nur besichtigt, sondern auch gekauft werden. Süßigkeiten und Weihnachtsgebäck in allen Variationen, Adventskränze und -Kalender, Dekorationssachen für drinnen und draußen, Christbaumschmuck, Weihnachtskarten, Krippenfiguren und vieles mehr waren im Angebot.

Während man sich im Schulhof auch durch den Elternbeirat an einer Verpflegungsmeile stärken konnte, brachten die Kinder, der Schulchor, Keybordklassen, Bläsergruppen und Schulband als Rahmenprogramm abwechslungsreich in der Schulaula Vorführungen wie Krippenspiel, Lichtertanz, Rollenspiele oder Lieder zur Aufführung. Für die kleineren Besucher wurden in den Klassenzimmern Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

Nur positive Rückmeldungen waren zu vernehmen, zumal auch noch ein Teil des Erlöses neben den Schülerinnen und Schülern einem sozialen Zweck zugute kommen soll.

Schuladvent 2 min

Der Schülerchor mit ihrem Lehrer Michael Zollinger sang sich in die Herzen der Besucher.#

Schuladvent 3

Ein Krippenspiel der offenen Ganztagsbetreuung bereicherte das Rahmenprogramm.