Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

20180709 191157 min

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Abschlussfahrt der Klassen 8R, VK1 und 9M der Mittelschule Hahnbach nach Berlin!

Am Montag, dem 09.07.2018, machten wir uns mit dem Busfahrer Herbert um 8:30 auf den Weg nach Berlin. Die Fahrt verlief ohne Probleme und durch die gute Musik unseres Busfahrers verging die Zeit recht schnell. Um circa 15:00 Uhr kamen wir dann am Meininger Hotel an. Darauf folgte die Zimmereinteilung. Knapp zwei Stunden später machten wir uns auf den Weg zur „East Side Gallery“ am Ostbahnhof, welche das längste noch erhaltene Teilstück der Berliner Mauer ist. Es ist spannend und interessant zu sehen, was die Berliner dort gemalen und geschrieben haben. Später spazieten wir noch zum Hausboot aus der Serie „Berlin Tag und Nacht“ vorbei, welches vor allem den weiblichen Teil der Klassen begeisterte.

Am nächsten Tag begann das Frühstück um 8:45, eine Stunde später machten wir uns auf den Weg zu „Little Big City“, einer Miniaturstadt, die die Geschichte von Berlin zeigt. Danach besichtigten wir die beeindruckende Unterwasserwelt im SeaLife und im AquaDom. Im Anschluss daran erlebten wir die dunkle Geschichte Berlins hautnah im Berlin Dungeon. Nach einer kleinen Pause machten wir mit Herbert eine Stadtrundfahrt durch den östlichen Teil Berlins. Nach dieser spannenden Fahrt hatten wir über zwei Stunden Zeit, um uns für die Schülerdisco Matrix, welche auch für Dreharbeiten in „Berlin Tag und Nacht“ dient, fertig zu machen. Bis 24 Uhr wurde dann getanzt und gefeiert, doch die Stimmung war schlagartig am Boden, als uns klar wurde, dass wir den Rückweg zu Fuß und im strömendem Regen zurücklegen mussten.

Am Mittwochmorgen begann der Tag mit einer Führung durch das Stasigefängnis Hohenschönhausen. Unsere Führerin Gitte Grünewald war selbst dort inhaftiert, deshalb war es sehr spannend zu hören, was dort alles passiert ist und wie sie selbst es erlebt hat. Nach diesem Höhepunkt machten wir uns auf ins Madam Tussauds, wo man Stars und große Persönlichkeiten, darunter auch den kürzlich verstorbenen DJ Avicii, aus Wachs begutachten und fotografieren konnte. Hernach machten wir einen Spaziergang zum Reichstag und Brandenburger Tor. Anschließend machten wir wieder eine Stadtrundfahrt mit Herbert. Wir sahen außer dem Regierungsviertel mit dem Kanzleramt und den verschiedenen Botschaften, den Glockenturm, die Siegessäule, die Schwangere Auster, das Schloss Bellevue, das Olympiastadium, das Classic Remise und das Schokoladenhaus, in dem man sich ordentlich mit leckerer Schokolade eindecken konnte.

Einen Tag später, am Donnerstag, mussten wir unser Programm, dank des schlechten Wetters, leider ändern und haben statt dem Berliner Zoo die Ausstellung „Körperwelten“ besucht, in der plastinierte, überwiegend menschliche Körper ausgestellt waren. Nachmittags konnten wir dann endlich am Kudamm shoppen gehen, auch wenn wir nicht viel Zeit hatten, weil wir vorher auf Herbert warten mussten, da einige Mädchen ihr Geld im Bus vergessen hatten. Von 15 bis 17 Uhr hatten wir dann eine Führung durch den ehemaligen Flughafen Tempelhof. Anschließend waren wir noch am Alexanderplatz, aßen dort zu Abend und bekamen auch nochmal Zeit zum Shoppen.

Am Freitag mussten wir bereits um 7:30 abreisefertig sein, da wir von 8:30 bis 9:30 noch den Reichstag besichtigten. Danach traten wir die Heimfahrt an, welche wir dank unserem Busfahrer, der für uns auch unter der Fahrt regelmäßig Partymusik anmachte, gut überstanden. Gegen 16:00 kamen wir wieder in Hahnbach an. Wir bedanken uns bei allen, die uns diese Fahrt ermöglicht haben.