Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

Klassenfahrt nach München

Am 21.03.2018 machte die Klasse R7 der Mittelschule Hahnbach mit der Klassenlehrerin Frau Übelacker gemeinsam mit dem Sonderpädagogischen Förderzentrum in Sulzbach-Rosenberg einen Ausflug nach München. Dort sollte die Stadt besichtigt werden, sowie das Musical „Fack ju Göhte“ besucht werden. Die Fahrt mit dem Bus begann in Hahnbach um 9:15 Uhr.

Dorfkinder erobern München

Nach der ca. zweistündigen Fahrt nach München stand eine selbstorganisierte Stadtführung der beiden Lehrerinnen auf dem Programm. Bei dieser sollten die Schülerinnen und Schüler ein paar Informationen zur Landeshauptstadt München bekommen und auch selbst ein paar Quizfragen beantworten. Auf der Route war die Regierung der Oberpfalz, der Odeonsplatz, die Frauenkirche, der Marienplatz, und der Viktualienmarkt. Aber auch Zeit zur eigenständigen Erkundung wurde den Klassen gegeben. So konnten sie eine Stunde zur freien Verfügung die Innenstadt, rund um den Marienplatz, unsicher machen. Die Schülerinnen und Schüler stellten fest, dass das Stadtleben ganz anders ist, als in Hahnbach. Es waren überall sehr viele Menschen.

IMG 1532

Highlight: Maximilianstraße

Ein besonderer Tagespunkt war aber die Maximilianstraße in München, wo sich berühmte Designer befinden. Die Klassen konnten sich eine halbe Stunde lang die Schaufenster der Läden ansehen und durften auch in einige Geschäfte gehen. Besonders toll fanden sie dort aber den „Gucci-Store“. Ein paar Kinder haben sogar bei „Gucci“ kostenlos Stoffarmbänder bekommen.

Abendprogramm Musical: „Red mal höflich du Opfer!“

Am Abend war dann noch der letzte Programmpunkt für die beiden Klassen, das Musical „Fack ju Göhte“. Es war im Werk 7 im Werksviertel-Mitte. Allein der Park war beeindruckend, weil dort viele Container mit Geschäften und Restaurants sind. Am Eingang wurde ein Gruppenfoto vor dem Graffiti des Musicals gemacht. Endlich konnte es losgehen. Vor dem Einlass wurden alle Taschen kontrolliert, dann die Plätze eingenommen und um 18:30 Uhr begann das Musical. Es war eine eindrucksvolle Darstellung des gleichnamigen Films. Die Vorstellung dauerte zwei Stunden, war lustig, cool und mit vielen Effekten. Interessant war es, dass der Film in ein Musical umgewandelt wurde und dazu gesungen und getanzt wurde. Die Zuschauer hatten am Ende auch die Chance ein Foto mit allen Schauspielern auf der Bühne zu machen und auch beim Ausgang konnten sie Selfies mit den Darstellern machen. „Chantal“ schrieb außerdem Autogramme mit persönlicher Widmung für die beiden Klassen.

Alles hat ein Ende!

Um 22 Uhr stand dann die Heimreise an. Gegen 23:30 Uhr waren die beiden Klassen wieder an den Schulen zurück und wurden von ihren Eltern abgeholt. Alle Kinder waren begeistert von München und dem Musical. Es war ein toller Tag, den die beiden Klassen so schnell nicht vergessen werden.