Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

WP 20160613 10 43 02 Pro

Als sich die Zweitklässler aus Hahnbach und Gebenbach auf den Weg machten, um einen Vormittag im Sulzbach-Rosenberger Schulmuseum zu verbringen, stellten sich die meisten von ihnen wohl auf einen eher gemütlichen Vormittag ein, an dem man (vielleicht ein wenig gelangweilt) durch verschiedene Gänge und Zimmer streifen und sich ein paar alte Schulgegenstände ansehen würde.

Umso größer war die Überraschung, als in einem Klassenzimmer von ca. 1875 unter der gestrengen Leitung des "Herrn" Lehrers (Gerlinde Pilhofer) erst einmal eine Stunde historischer "Unterricht" absolviert werden musste. Die drakonischen Strafmaßnhamen - z.B. Holzscheitlknien, Einmaleinsreihen aufsagen, an der Eselsbank stehen - sorgten nach einigen Momenten des ungläubigen Staunens auf Seiten der Schüler sehr schnell für Ruhe, wodurch sich das ungläubige Staunen auf ihre Klassleiterinnen Hedwig Trummer und Karin Divers verlagerte.

WP 20160613 10 42 06 Pro

Nach einer Pause, die in für Mädchen und Jungen getrennten Bereichen stattfand, erlebten die Schüler in einem Klassenzimmer von ca. 1920 eine weitere Stunde Unterricht, bei der auch Mitarbeiterin Martina Herbst als "Hilfslehrer" anwesend war und für schwätzende Schüler oder solche, die die Hände nicht dort hatten, wo sie hingehören, "Tatzen" verteilte. Dass die Stockschläge statt auf den Händen der Schüler im Jahr 2016 nur auf dem Tisch landeten, sorgte zwar allgemein für Erleichterung, aber nicht für weniger Respekt - machte doch der Hilfslehrer dabei durchaus eine Miene, die kein Aufmucken duldete.

WP 20160613 11 03 43 Pro

Anschließend wurden die Zweitklässler in zwei Gruppen durchs Museum geführt, wo sie eine Vielfalt historischer Lehr- und Lernmittel kennen lernen sowie ein Klassenzimmer von ca. 1960 erkunden durften. 

WP 20160613 11 29 51 Pro

In einem Quiz, das in Kleingruppen von jeweils 4-5 Schülern bearbeitet wurde, wiederholten und festigten die Zweitklässler ihr neu erworbenes Wissen und durften sich am Ende sogar kleine Preise abholen.

WP 20160613 10 38 40 Pro

Gerüchte, dass die Klassleiterinnen einige der "neuen" alten Methoden aufgrund ihres sichtlichen Erfolges inzwischen in ihren alltäglichen Unterricht übernommen haben, werden an dieser Stelle ausdrücklich dementiert. :)