Telefon Sekretariat: 09664/9134 - 50

IMG 2420

43 Mittelschüler aus den Klassen 7M, 8, 8M und 10M machten sich am Schuljahresende auf die Reise nach Rochester in England. Nachdem sich alle nach der Abschlussfeier der Abgangsklassen von der Schulleitung verabschiedet hatten, fuhren sie mit ihren vier Lehrkräften nach 22 Uhr los, um am nächsten Vormittag überpünktlich die Fähre von Dünkirchen nach Dover zu erreichen. Die Überfahrt verlief problemlos und gegen 11 Uhr erreichte man Dover.

Der erste Stopp war wieder in Canterbury, dort konnte alle bei herrlichstem Wetter erste Einkäufe mit englischem Geld tätigen oder das typisch mittelalterliche Städtchen kennenlernen.

Auf dem Weg von Canterbury nach Rochester hatten sie großes Pech ! Hier stand der Bus 5 ½ Stunden im Stau ! Endlich angekommen, warteten schon die Gasteltern auf ihre Ankömmlinge. Viele waren so müde, dass sie sofort zu Bett gingen.

Nachdem dieser erste Tag so lang war, wurde das Programm für den Samstag kurzfristig geändert. Von den Gasteltern morgens gebracht, erhielten die Schüler  bei einem Spaziergang durch Rochester’s High Street einen ersten Eindruck von Rochester. Anschließend ging es mit dem Bus in das mondäne Strandbad Brighton. Freudig nutzten viele der Schüler die Gelegenheit, bei bewölktem Wetter im Meer zu baden. Zurück in Rochester war  am Abend Gelegenheit,  mit den Gasteltern den Abend zu verbringen und sich in Englisch zu unterhalten.

Nun war am Sonntag der  obligatorische Ausflug nach London an der Reihe. Von der Themse aus ging es zum Parlamentsgebäude, wo der erste kleine Wachwechsel der Horse Guards beobachtet werden konnte. Weiter ging es zum Buckingham Palace, wo mit viel Musik die große Wachablösung folgte. Über den Trafalgar Square  gelangte man zu Covent Garden mit vielen kleinen Läden und Marktständen, hier wurde die Mittagspause verbracht.  Vom Tower of London aus legte das Boot ab, das uns unter der Tower Bridge hindurch nach Greenwich brachte. Viele Fotos entstanden, als die Schüler auf dem Null Meridian in Greenwich standen. Von hier aus ging es zurück nach Rochester.

Am Montagmorgen begann der Unterricht in der King School, den englische Lehrkräfte hielten. Nachmittags fand der Küstenausflug nach Whitstable bei herrlichstem Wetter statt.

Am Dienstag war nach dem Unterricht  Zeit für das Guild Hall Museum in Rochester, zum Bowlen und zum Einkaufen.

Mittwochvormittag war wieder Schule und anschließend stand der Besuch des National Maritime Museum, des Segelschiffes Cutty Sark und eines Marktes in Greenwich auf dem Programm.

Nun war auch schon der letzte Tag da ! Am Donnerstag hieß es Kofferpacken und Abschiednehmen von den Gasteltern, denn nach der Schule war die Abfahrt nach Dover zur Fähre. Obwohl der Bus früher als geplant an der Fähre sein musste, blieb noch genügend Zeit, die Burganlage Dover Castle zu besichtigen. Die Fahrt auf der Fähre war unruhiger als bei der Hinfahrt, da die Wellen auf dem Meer doch ziemlich hoch waren.

Pünktlich am Freitagmorgen – pünktlich vor dem Unterrichtsbeginn des letzten Schultages – kamen wir wieder in Hahnbach an, um  die Zeugnisse zu erhalten und von den Eltern in Empfang genommen zu werden.

Für alle Schüler und Schülerinnen waren es wieder sehr interessante Tage, in denen sie nicht nur viele Sehenswürdigkeiten bestaunen, sondern sich auch in Selbstständigkeit üben und ihre Englischkenntnisse anwenden konnten.